Infrarot-Betätigungsplatten Visign for Public
Infrarot-Betätigungsplatten Visign for Public

Die VDI-Richtlinie 6000 empfiehlt für Sanitärräume im öffentlichen Bereich eine berührungslose Auslösung der WC-Spülung. Die passende Lösung bietet Viega mit den beiden neuen Betätigungsplatten Visign for Public 5 und Visign for Public 6. Sie lösen die Spülung über Infrarot aus und ermöglichen so berührungslosen Bedienkomfort. Die Variante Visign for Public 5 lässt sich zusätzlich per Druckknopf betätigen.

Aufbauend auf der bekannten Viega Technik der elektrischen Auslösung, kombinierten die Entwickler die neuen Visign for Public-Varianten mit einer Infrarot-Erfassung. Die Technik unterscheidet zwischen zwei Bereichen. Im so genannten Fernbereich zwischen 45 und 55 Zentimetern erfolgt generell eine automatische Spülung. Und zwar mit einer kurzen Verzögerungszeit immer dann, wenn der Nutzer den Erfassungsbereich verlässt. Im Nahbereich bis circa drei Zentimeter hingegen kann der Nutzer auch aktiv durch Annäherung der Hand eine Spülung auslösen. Eine wichtige Funktion, wenn zum Beispiel zu Reinigungszwecken oder beim Betreten des Raumes nachgespült werden soll.

 

Zusatzfunktionen

 

Die Betätigungsplatte Visign for Public 5 bietet für den Fall des Stromausfalles die Möglichkeit der mechanischen Auslösung, das heißt die Betätigung des Druckknopfes. Sowohl mit mechanischer als auch mit Infrarot-Auslösung erfolgt bei diesem Modell immer eine Vollspülung.

 

Visign for Public 6 verfügt über keine mechanische Betätigung. Dafür unterscheidet sie zwischen Voll- und Teilspülmenge. Ist diese Zusatzfunktion aktiviert löst die Infrarot-Technik je nach Verweildauer automatisch die passende Spülmenge aus.

 

Die Vollspülmengen lassen sich auf 6 und 9 Liter einstellen, bei der Visign for Public 6 sind zusätzlich 4,5 Liter auswählbar.

 

In der Steuerung beider Betätigungsplatten ist die so genannte Viega Hygiene+ Funktion integriert. Mit einem optionalen Programmierset kann ein Spülprogramm aktiviert werden, mit dem nach 24, 72 oder 168 Stunden automatisch eine Spülung von 3, 6 oder 9 Litern ausgelöst wird.

 

Design

 

Alle Modelle der Visign for Public-Serie sind extrem widerstandsfähig, leicht zu reinigen, gegen Diebstahl gesichert und somit allen Herausforderungen öffentlicher Sanitärräume, wie zum Beispiel Raststätten oder Stadien, gewachsen.

 

Visign for Public 5 und Visign for Public 6 sind aus Edelstahl gefertigt und ab sofort in den Ausführungen Edelstahl gebürstet und Weiß-alpin lieferbar. Sie sind mit nahezu allen Viega Spülkästen kombinierbar und damit auch nachrüstbar. Ist kein Stromanschluss vorhanden, ist der Betrieb auch über leistungsstarke Batterien möglich.

 

Eine Montageanleitung finden Sie hier...

Die beiden neuen Betätigungsplatten Visign for Public 5 und Visign for Public 6 lösen die Spülung über Infrarot aus und folgen damit der Empfehlung der VDI-Richtlinie 6000 für Sanitärräume im öffentlichen Bereich.
Die beiden neuen Betätigungsplatten Visign for Public 5 und Visign for Public 6 lösen die Spülung über Infrarot aus und folgen damit der Empfehlung der VDI-Richtlinie 6000 für Sanitärräume im öffentlichen Bereich.
Die Visign for Public 5 (hier in Weiß-alpin) bietet zusätzlich zur berührungslosen Auslösung durch Infrarot die Möglichkeit der mechanischen Auslösung.
Die Visign for Public 5 (hier in Weiß-alpin) bietet zusätzlich zur berührungslosen Auslösung durch Infrarot die Möglichkeit der mechanischen Auslösung.
Bei der Visign for Public 6 (hier in Edelstahl gebürstet) wird nach entsprechender Einstellung die jeweilige Nutzung von der Infrarottechnik erkannt und automatisch die passende Spülmenge ausgelöst.
Bei der Visign for Public 6 (hier in Edelstahl gebürstet) wird nach entsprechender Einstellung die jeweilige Nutzung von der Infrarottechnik erkannt und automatisch die passende Spülmenge ausgelöst.
Die Infrarotsensoren der neuen Betätigungsplatten unterscheiden bei der Auslösung zwischen Nah- und Fernbereich.
Die Infrarotsensoren der neuen Betätigungsplatten unterscheiden bei der Auslösung zwischen Nah- und Fernbereich.