Gasarmaturen

Allgemein

Gasarmaturen

Viega Gasarmaturen sind nach DVGW-​TRGI 2018 (DVGW-​Arbeitsblatt G 600) geprüft und zugelassen für die Verwendung mit Gasen nach DVGW-​Arbeitsblatt G 260. Alle Bauteile entsprechen den Prüfkriterien für höhere thermische Belastbarkeit (HTB) nach DIN 3537‑1 und sind auf Dichtheit geprüft.

Die Installation ist unter Verwendung zugelassener Abdichtungsmittel nach DIN 30660 mit geeignetem Werkzeug nach DVGW-​TRGI 2018 vorzunehmen.

Gasarmaturen mit Pressanschlüssen
Alle Größen mit SC‑Contur – bei der Montage versehentlich nicht verpresste Verbindungen werden beim Befüllen der Anlage sichtbar. Die SC‑Contur ist zertifiziert und erfüllt die Anforderungen des DVGW-​Arbeitsblatts G 5614, Pkt. 4.4.1, Verbinder mit Zwangsundichtigkeit.
Bei Dichtheitsprüfungen mit Wasser gewährleistet Viega das Erkennen unverpresster Verbindungen im Druckbereich von 0,1 MPa–0,65 MPa, bei trockener Dichtheitsprüfung mit Druckluft oder inerten Gasen von 22 hPa–0,3 MPa.

Anwendungs­bereiche
Gase nach DVGW-​Arbeitsblatt G 260

Die Nutzung des Systems für andere als die beschriebenen Einsatzbereiche und Medien muss mit dem Viega Service Center abgestimmt werden.

Betriebsbedingungen
Gas- und Flüssiggas-​Installationen
  • Betriebstemperatur -20 °C bis +70 °C
  • Betriebsdruck max. 0,5 MPa
  • Betriebsdruck bei HTB-​Anforderung 650 °C/30 Minuten max. 0,1 MPa (1 bar)

Höhere thermische Belastbarkeit (HTB)
Laut DVGW-​TRGI 2018 müssen Gasarmaturen die Prüfkriterien für die höhere thermische Belastbarkeit nach DIN 3537‑1 erfüllen. Die HTB-​Anforderung an Gasarmaturen bietet ein Höchstmaß an Sicherheit und ist eine anerkannte Regel der Technik. Viega Gasarmaturen sind höher thermisch belastbar (HTB) und erfüllen alle Anforderungen nach DIN 3537‑1.

Thermisch auslösende Absperreinrichtung (TAE)
Die TRGI fordert den Einbau einer TAE oder einen entsprechenden baulichen Schutz vor sämtlichen Bauteilen, die nicht erhöht thermisch belastbar sind. Zur Erfüllung dieser Forderung bietet Viega ein umfassendes Produktsortiment thermisch selbständig schließender Sicherheitsventile an, die in Kugelhähne, Gassteckdosen und Schaltventile integriert sind.

Aktive und passive Sicherheitsmaßnahmen
Zur Erfüllung der Anforderungen nach DVGW-​TRGI 2018 (DVGW-​Arbeitsblatt G 600) bietet Viega ein umfangreiches Gasarmaturen-Produktsortiment zum Schutz gegen Eingriff Unbefugter. Alle Viega Produkte die zur aktiven und passiven
Sicherheitsmaßnahme nach DVGW-​TRGI 2018 (DVGW-​Arbeitsblatt G 600) dienen, entsprechen dem Sicherheitskonzept des DVGW.

Verwendung von Presswerkzeugen
Die Funktionssicherheit der Viega Pressverbindersysteme hängt in erster Linie vom einwandfreien Zustand der verwendeten Press­maschinen und Presswerkzeuge ab. Für das Herstellen von Press­verbindungen empfehlen wir deshalb die Verwendung von Viega Presswerkzeugen und deren regelmäßige Kontrolle durch autorisierte Servicestellen.

Technische Daten
Pressverbinder und Bauteile werden kontinuierlich optimiert. Bei Bedarf sind die aktuellen Z- und Einbaumaße dem Downloadbereich der Viega Homepage zu entnehmen: viega.de/downloads
Mehr anzeigen
Gasarmaturen

Downloads

Anwendungstechnik  (2)
Prospekt  (2)
Ausschreibungstexte  (4)