Fonterra Smart Control: innovative Einzelraumregelung

Fonterra Smart Control ist eine völlig neue Art der Einzelraumregelung in der Flächentemperierung. Sie stellt einzelne Heizkreise von Flächenheiz- und Kühlsystemen dynamisch und vollautomatisch ein.

Hydraulischer Abgleich: permanent und selbsttätig

Die innovative Regelung misst hierfür nicht nur die Vorlauftemperatur am Verteiler und die aktuellen Raumtemperaturen, sondern auch die Rücklauftemperatur jedes einzelnen Heizkreises. Resultierend aus diesen Messwerten fährt sie selbsttätig permanent einen dynamischen, hydraulischen Abgleich. Somit reagiert Fonterra Smart Control automatisch auf alle Temperatureinflüsse (z. B. durch Lüften, Kamin, Sonneneinstrahlung) und verhindert, dass sich diese auf das Heizverhalten auswirken.

Reduzierte Kosten bei höchster Behaglichkeit

Das Ergebnis ist die perfekte, lernende und nutzerabhängige Einstellung der Flächentemperierung pro Raum – ganz von selbst. Für den Nutzer äußert sich das in höchster Behaglichkeit und reduzierten Kosten, sowohl beim Heizen als auch beim Kühlen.

Variablen werden automatisch berücksichtigt

Ein weiterer Vorteil: Variablen wie Verlegeabstände, Heizkreislängen, Estrichhöhen und Bodenbeläge werden automatisch berücksichtigt. Besonders praktisch ist das nicht zuletzt bei der Sanierung, denn auf jede bereits vorhandene Begebenheit wird mit Fonterra Smart Control automatisch effizient reagiert.  

Einfache Installation und Bedienung

Und noch etwas macht die neue Regelung so smart: die einfache Installation und der hohe Bedienkomfort. Während der übliche statische hydraulische Abgleich vom Planer exakte Parameter und vom Fachhandwerker viel Mühe erfordert, ist „Fonterra Smart Control“ sehr einfach und schnell installiert. Das System besteht aus einem Raumthermostat, einer Basiseinheit sowie Temperatur-Messstellen mit sogenannten Aktormodulen. Diese messen in den Rückläufen permanent die Temperatur. Der Datenaustausch zwischen den Aktormodulen und der Basiseinheit im Verteilerschrank erfolgt über ein Breitbandkabel. Alle Verbindungen sind steckerfertig für die Plug-and-play-Installation vorbereitet. Nach der Montage werden die einzelnen Stellventile auf volle Durchflussmenge eingestellt, der permanente hydraulische Abgleich erfolgt dann im Betrieb automatisch.

Sowohl die Einstellungen bei der ersten Inbetriebnahme als auch eine Bedienung durch den Anwender im laufenden Betrieb sind im WLAN-Netz mit Smartphone, Tablet oder Laptop möglich. Intuitiv und kinderleicht auf einer browserbasierten Nutzeroberfläche.

Das Nachrüsten von „Fonterra Smart Control“ ist für alle Heizkreisverteiler mit Ventileinsatz M30 x 1,5 und Eurokonus möglich.  

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick

  • Planungs- und Betriebssicherheit durch dynamischen, hydraulischen Abgleich: unabhängig von Verlegeabständen, Heizkreislängen, Estrichhöhen, Bodenbelägen, Außentemperaturen oder Fremdwärmequellen
  • deutliche Zeitersparnis bei Montage und Inbetriebnahme durch „Plug and Play“-Prinzip und automatischen hydraulischen Abgleich
  • kurze Reaktionszeiten durch ausbleibende Komplettabschaltung
  • bis zu 20 % Energiekosteneinsparung
  • einfache und intuitive Bedienung
  • Schnellaufheizung durch Definition priorisierter Räume
  • Festlegung nutzerabhängiger Heizprofile möglich
  • Einstellung von Leistungsstufen für untergeordnete Räume ohne Raumthermostat
  • Abwesenheitsmodus und voraussichtliche Rückkehrzeit einstellbar
  • KfW-Förderung möglich
  • Möglichkeiten der BAFA-Förderung zur Heizungsoptimierung