Die Inhalte der Seite bieten wir Ihnen auch noch in einer anderen Sprachversion an. Wollen Sie die Sprache wechseln? Deutsch Dieses Webangebot enthält länder- / marktübergeordnete Informationen. Für die speziellen länder- / marktspezifische Informationen wählen Sie bitte die entsprechende Länder-Website aus. Länderauswahl

Rückgängig Rückgängig

Für Ihren Neubau: attraktive Förderungen

Ihr Ziel ist eine energieeffiziente und einfach zu bedienende Fußbodenheizung? Außerdem möchten Sie Kosten sparen und dennoch nicht auf Ihren Wohnkomfort und Ihre Wohlfühltemperatur verzichten?

Dann bieten Ihnen die Fonterra Fußbodenheizung und die intelligente Einzelraumregelung Fonterra Smart Control gute Möglichkeiten, Förderzuschüsse in Anspruch zu nehmen. Auf dieser Seite erfahren Sie, durch welche Programme der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) Sie profitieren können.

Eine energieeffiziente und einfach zu bedienende Fußbodenheizung mit reduzierten Kosten und maximalem Wohnkomfort? Das bieten Ihnen die Fonterra-Lösungen von Viega..

KfW-Programm 153: „Energieeffizient bauen“

Handelt es sich bei Ihrem Neubau um ein energieeffizientes Haus (Jahresprimärenergiebedarf 55 KWh/a oder besser), sollten Sie sich das Förderprogramm 153 „Energieeffizient bauen“ der KfW genauer ansehen. Es werden mindestens 15 % der förderfähigen Kosten (maximal 120.000 € pro Wohneinheit) übernommen. Bei einem geringeren Jahresenergiebedarf erhöht sich der Zuschuss sogar auf bis zu 25%. 

In Ihrem Neubau werden folgende Kosten gefördert:

  • Fonterra Fußbodenheizung
  • Fonterra Smart Control. 
Wichtig zu wissen: Der Bau eines energieeffizienten Hauses muss durch einen qualifizierten Energieexperten begleitet werden. Die Kosten hierfür werden mit 50 % (maximal 4.000 €) über das Programm 431 der KfW gefördert.

Wichtige Hinweise:

Ab dem 01. Juli 2021

  • gibt es zusätzlich 2,5 % mehr Förderung und 30.000€ mehr Fördersumme für sog. EE-Klassen (Erneuerbare-Energie-Klassen), wenn mehr als 55% des Energiebedarfs für die Wärme-und Kälteversorgung über erneuerbare Energien gedeckt wird.
  • werden die Kosten für das Programm 431 mit 50% (max. 5.000€ für Ein- und Zweifamilienhäuser) bezuschusst.

Ein Haus wird als energieeffizient bezeichnet, wenn ein Jahresprimärenergiebedarf von maximal 55 kWh/a nicht überschritten wird.

Direkt zur KfW-Förderung

Alle Details zu Förderprogrammen für Ihren Neubau finden Sie hier.
Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die Benutzung dieser Website so angenehm wie möglich zu machen, diese verbessern zu können und statistische Daten zu erhalten. Wir verwenden die Cookies nicht, um Nutzerprofile zu erstellen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung