Geopress G

Allgemein

Geopress G

Pressverbindersystem für erdverlegte, kommunale Gas­ver­sor­gungs­lei­tun­gen und erdverlegte Flüssiggasleitungen.

Pressverbinder
Schwere, baustellengerechte Ausführung aus korrosions- und ent­zin­kungs­be­stän­di­gem Rotguss nach DIN 50930‑6. Geprüft nach DVGW G 5600‑1. Glasfaserverstärkte, temperaturbeständige Klemmringe aus POM. Gewindeanschlüsse nach DIN EN 10226‑1.
Alle Größen mit SC‑Contur – bei der Montage versehentlich nicht verpresste Verbindungen werden bei der Dichtheitsprüfung sichtbar.
Bei trockenen Dichtheitsprüfungen mit Druckluft oder inerten Gasen gewährleistet Viega das Erkennen unverpresster Verbindungen im Druckbereich von 22 hPa–0,3 MPa.

Kennzeichnung
gelber Punkt: Verwendung für Gas-​Installationen
Traceability-​Code: zur Bauteilrückverfolgung

Dicht­elemente
Werkseitig montiertes Dicht­element aus NBR.

Dimensionen
d 32–63

Anbohr­armaturen
Geopress-​Anbohr­armaturen werden verwendet für den Anschluss von Haus­an­schluss­lei­tun­gen an folgende unter Druck stehende Gasversorgungsrohre:
PE-​HD
  • nach DIN 8074, DIN 8075, DIN EN 1555
PE-​X
  • nach DIN 16893, DIN 16892

Modell 9690G
(mit Betriebsabsperrung für Haus­an­schluss­lei­tun­gen)
Dimensionen d 63–225
  • Geprüft und zugelassen nach DVGW VP 304
Gas-​Installationen
  • Betriebsdruck max. 1,0 MPa

Modell 9692G
(ohne Absperrfunktion)
Dimensionen d 90–225
  • Geprüft und zugelassen nach DVGW VP 304
Gas-​Installationen
  • Betriebsdruck max. 1,0 MPa

Gasströmungswächter
Für den Einsatz in erdverlegten Haus­an­schluss­lei­tun­gen nach DVGW Arbeitsblatt G 459‑1 und G 459‑1-B, DVGW-​Reg.-Nr. DG-4360BP0164
Integriert in eine Muffe aus Rotguss, Modelle 9652.1, 9653.1, 9654.1 und 9655.1
Integriert in eine Stützhülse aus Rotguss, Modelle 9652.2, 9653.2, 9654.2 und 9655.2
Typen A/D, B, C, R
Dimensionen d 32–63

Zulässige Rohrarten
Gas-​Installationen
PE 80/PE 100
  • nach DIN 8074, DIN 8075, DIN EN 12201, GW 335-A2
PE-​X
  • nach DIN 16893, DIN 16892

Anwendungs­bereiche
Gas
Flüssiggas in der Gasphase

Die Nutzung des Systems für andere als die beschriebenen Einsatzbereiche und Medien muss mit dem Viega Service Center abgestimmt werden.

Betriebsbedingungen
Gas-​Installationen
  • Betriebsdruck max. 1,0 MPa

Der maximale Betriebsdruck ist abhängig von der eingesetzten Rohrart und dem Anwendungsfall und ist im Einzelfall zu prüfen! Verbindungen in Gas-​Installationen nur in Verbindung mit einer Stützhülse aus Rotguss.

Zulassung
Gas-​Installationen
  • DVGW Reg.-Nr. DG-7631BS0483, nach DVGW G 5600‑1 (P)

Verwendung von Presswerkzeugen
Die Funktionssicherheit der Viega Pressverbindersysteme hängt in erster Linie vom einwandfreien Zustand der verwendeten Press­maschinen und Presswerkzeuge ab. Für das Herstellen von Press­verbindungen empfehlen wir deshalb die Verwendung von Viega Presswerkzeugen und deren regelmäßige Kontrolle durch autorisierte Servicestellen.

Technische Daten
Pressverbinder und Bauteile werden kontinuierlich optimiert. Bei Bedarf sind die aktuellen Z- und Einbaumaße dem Downloadbereich der Viega Homepage zu entnehmen: viega.de/downloads
Mehr anzeigen
Geopress G

Downloads

Z-Maße  (1)
Prospekt  (1)
Ausschreibungstexte  (5)