Freiheitsstatue

Die Freiheitsstatue als Symbol der USA wird von hohen Sicherheitsstandards geschützt. Für die Leitungen des Löschwassernetzes fiel die Wahl der Sanierer auf das Kupfer-Rohrleitungssystem Profipress (nach US-Standard) von Viega.

Gut geschützt mit Profipress   Die attraktive Lady ist weltbekannt – als großartiges Symbol für Freiheit und das „Streben nach Glück“. Mit einer Höhe von fast 100 Metern inklusive Sockel ist „Lady Liberty“, die Freiheitsstaue, ein beeindruckendes Bauwerk. Und natürlich ist sie eine der beliebtesten Attraktionen New Yorks. Mehrere Millionen „Verehrer“ jährlich pilgern mit der Fähre auf die kleine Insel „Liberty Island“ in der Upper Bay zwischen Jersey City und Manhattan. Täglich können von den tausenden Besuchern aber nur 240 „Auserwählte“ den Panoramablick aus der Krone der Freiheitsstatue genießen. Die haben sich schon monatelang im Voraus ein „Crown Ticket“ reserviert. Brandschutz Im engen Inneren der Statue genießt die Sicherheit der Besucher naturgemäß hohe Priorität. Im Rahmen einer umfassenden Sanierung setzten die Verantwortlichen auch ein neues Brandschutzkonzept um. Neu daran war vor allem ein äußerst sensibles System zur Raucherkennung: Ein komplexes Lüftungsnetz führt selbst kleinste Rauchmengen zu den Sensoren der Brandmelder. Das löst den Feueralarm dann entsprechend früher aus – ein besserer Schutz für Besucher und „Lady Liberty“. Auf der sicheren Seite mit Profipress Für die Leitungen des Löschwassernetzes fiel die Wahl der Sanierer auf das langlebige und wirtschaftliche, weil kupferne Rohrleitungssystem Profipress (nach US-Standard). Das komplette System ist in Nordamerika UL-zugelassen – das entspricht in etwa dem deutschen VdS-Zeichen.

Bildergalerie

Fakten

Objekt Freiheitsstatue
Ort New York, USA
Jahr 2007
Objektart Renovierung
Einsatzbereich Öffentliche Gebäude

Vollständige Beschreibung

Gut geschützt mit Profipress  

Die attraktive Lady ist weltbekannt – als großartiges Symbol für Freiheit und das „Streben nach Glück“. Mit einer Höhe von fast 100 Metern inklusive Sockel ist „Lady Liberty“, die Freiheitsstaue, ein beeindruckendes Bauwerk. Und natürlich ist sie eine der beliebtesten Attraktionen New Yorks. Mehrere Millionen „Verehrer“ jährlich pilgern mit der Fähre auf die kleine Insel „Liberty Island“ in der Upper Bay zwischen Jersey City und Manhattan. Täglich können von den tausenden Besuchern aber nur 240 „Auserwählte“ den Panoramablick aus der Krone der Freiheitsstatue genießen. Die haben sich schon monatelang im Voraus ein „Crown Ticket“ reserviert.

Brandschutz

Im engen Inneren der Statue genießt die Sicherheit der Besucher naturgemäß hohe Priorität. Im Rahmen einer umfassenden Sanierung setzten die Verantwortlichen auch ein neues Brandschutzkonzept um. Neu daran war vor allem ein äußerst sensibles System zur Raucherkennung: Ein komplexes Lüftungsnetz führt selbst kleinste Rauchmengen zu den Sensoren der Brandmelder. Das löst den Feueralarm dann entsprechend früher aus – ein besserer Schutz für Besucher und „Lady Liberty“.

Auf der sicheren Seite mit Profipress

Für die Leitungen des Löschwassernetzes fiel die Wahl der Sanierer auf das langlebige und wirtschaftliche, weil kupferne Rohrleitungssystem Profipress (nach US-Standard). Das komplette System ist in Nordamerika UL-zugelassen – das entspricht in etwa dem deutschen VdS-Zeichen.