The contents of this page are also available in an other language. Do you want to change the language?

The contents of this page are also available in an other language. Do you want to change the language?

Country selection Country selection

Gartenstadt Reitzenstein

Die „Gartenstadt Reitzenstein“ in Düsseldorf ist prototypisch für die Entwicklung eines durchmischten Quartiers.

Bildergalerie

Fakten

Objekt Gartenstadt Reitzenstein
Ort Düsseldorf, Deutschland
Jahr 2016
Objektart Neubau
Einsatzbereich Wohnungsbau
Installation Bußmann GmbH, Emsbüren

Vollständige Beschreibung

Hochwertige Systemtechnik für hochwertiges Quartier

In Düsseldorfs Nordosten entsteht mit der „Gartenstadt Reitzenstein“ ein komplett neues, attraktives Quartier mit 350 Einfamilienhäusern und rund 700 Geschosswohnungen. Dem hohen Wohnniveau entspricht auch die haustechnische Ausstattung: Die wird mit Viega Systemtechnik realisiert – für die individuelle Badgestaltung genauso wie für eine durchgängige Flächentemperierung.

Sowohl individuell als auch wirtschaftlich

Die hochwertigen Bäder waren sowohl nach individuellen Kundenwünschen als auch innerhalb enger zeitlicher Vorgaben auszubauen. Daher setzte das bauausführende Fachhandwerksunternehmen Bußmann konsequent auf Viega Systemtechnik. In diesem Fall das Vorwandsystem Viega Eco Plus. „Mit dem einfach zu montierenden System können wir die unterschiedlichen Ausstattungen von der Planung bis zur Anlieferung und die Montage an sich technisch wie wirtschaftlich optimal erfüllen“, so der Projektleiter Hubert Kälin.

Auch die Anbindung der mehr als 140 WC- und Waschtisch-Vorwandelemente erfolgte mit Viega Technik. Für Kellerverteilungen und Steigestränge kam dabei das Edelstahl-Rohrleitungssystem Sanpress Inox zum Einsatz und für die Etagenverteilung das Raxofix-System mit Mehrschichtverbundrohr.

Zudem konnten aufgrund des durchflussoptimierten Rohrleitungssystems Raxofix die Anbindeleitungen schlanker dimensioniert werden – was ganz konkret der Trinkwassergüte zugute kommt.

Leicht zu installieren und flexibel

Das „goldene Dreieck“ von Sicherheit, Qualität und Wirtschaftlichkeit war für die Planer auch ausschlaggebend bei der Wahl des Systems für die mehr als 7.000 Quadratmeter Flächentemperierung mit über 31 Kilometern Rohrleitungen.

Das erforderte ein ebenso installationsfreundliches wie flexibles System: Fonterra Tacker. „Aus Verarbeitersicht ist der einfache Zuschnitt der kaschierten Systemdämmplatten dabei genauso ein Argument zugunsten dieses Flächentemperiersystems wie die kleinen Details, die die Arbeit auf der Baustelle erleichtern“, sagt der ausführende Fachmann Marc Wübbels.

Wie bei den Sanitärinstallationen sind die Verteil- und Steigleitungen der Heizung mit dem Rohrleitungssystem Prestabo ebenfalls aus dem abgestimmten Viega Programm.